Berichte und Neuigkeiten



23. Ökumenischer Bergmannsgottesdienst zu Ehren der heiligen St. Barbara

In Anbetracht der kritischen Corona-Situation in Nordrhein-Westfalen und mit hohen Inzidenzwerten und Hospitalisierungsraten sieht der geschäftsführende Landesvorstand keine Möglichkeit, mit ruhigem Gewissen einen Bergmannsgottesdienst am 10.12.2021 durchzuführen. Deshalb werden wir den Bergmannsgottesdienst in Bochum absagen.
Leider ist es nun schon das zweite Mal das der Bergmannsgottesdienst von uns abgesagt wird. Da immer mehr Vereine auch ihre eigenen Barbarafeiern oder aber auch die Ringbarbarafeiern abgesagt werden, können und wollen wir auch keine weiteren Risiken eingehen. 

Mit einem herzlichen Glückauf
Der Vorstand des Landesverbandes der Berg- und Knappnvereine NRW e.V.


Treffen im Schirrhof Kamp-Lintfort

Am Samstag, dem 13.11.2021 besuchte der Parlamentarische Staatsekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Klaus Kaiser, den Schirrhof in Kamp-Lintfort im Zechenpark Friedrich Heinrich.

Er besucht alle „Dritten Orte“ in NRW. Ein „Dritter Ort“ soll einladend sein, die Menschen sollen sich wohl fühlen und sich gerne dort aufhalten. Der Ort soll frei zugänglich sein und eine unterschiedliche Nutzung ermöglichen.

Im Zuge des Besuch hatten der Landesvorsitzende Johannes Hartmann und Dirk Thomas von der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition Linker Niederrhein die Möglichkeit, dem Parlamentarischen Staatssekretär Klaus Kaiser auch die Vereinsräume der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition sowie das Umfeld um den Schirrhof zu zeigen.

In dem Gespräch konnte noch einmal auf die besondere Bedeutung der Berg- und Knappenvereine hingewiesen werden.

Das Foto ist von Hans-Dieter Stuckart.



Feierliche Übergabe des Bergbauwanderweges Süd an die Öffentlichkeit

Nach mehr als zwei Jahren intensiver Arbeit wurde am Freitag, 01.10.2021 der komplett neu gestaltete Bergbauwanderweg Süd in einem Festakt der Öffentlichkeit präsentiert.
Hierzu lud der Knappenverein Schlägel & Eisen Bochum-Stiepel/Dorf von 1884 alle direkt an der Umsetzung dieses Projekts Beteiligten zu einer Eröffnungsfeier auf die Terrasse des Waldhauses am Bliestollen 44 ein.

Namentlich zu erwähnen sind hier:

  1. Die Stadtwerke Bochum und die Bezirksvertretung Süd für sehr großzügige finanzielle Unterstützungen
  2. Dr. Dietmar Bleidick als Autor der textlich neu gestalteten Schilder und Verfasser der Flyer und Broschüren, die im Zuge der Neugestaltung des Bergbauwanderweges produziert wurden
  3. Die Vereinsmitglieder Manfred Bähr und Wilhelm Hensing, die unendliche Stunden der Recherche investierten
  4. Gerhard Bergauer vom Katasteramt Bochum, dem wir das sehr gelungene Layout der neuen Schilder verdanken
  5. Bernhard Ewers, der federführend den Bergbauwanderweg digital auf der Website des Knappenvereins erstellte.


Mit direktem Blick auf die 2017 eingeweihte Kleinzeche Haunert hielt unser Ehrengast, Oberbürgermeister Thomas Eiskirch eine fesselnde Rede, in der 700 Jahre Bochum auch in Verbindung mit dem Bergbau, der fester Bestandteil der Bochumer Geschichte ist, gebracht wurde. Im Anschluss wurde dann symbolisch eine Hinweistafel neben der Kleinzeche enthüllt. Mit klassischer Currywurst und einem Pils fand eine gelungene Veranstaltung seinen gebührenden Abschluss. Alle geladenen Gäste bedankten sich für eine gelungene Veranstaltung.

weitere Infos

Bergbauwanderweg Bochum Süd

Geldern sagt „Glück auf!“

600 Bergleute besuchten am Sonntag die Drachenstadt. „Glück Auf Geldern“ war nach zwölf Jahren wieder Gastgeber der Landeskirchschicht.

Knappenverein Glück Auf Giershagen

Die Sylvester Kirchschicht des Knappenvereins Giershagen war wieder ein großer Erfolg. Bei der Bergmannsmesse, die vom Musikverein Giershagen und dem Männergesangsverein eindrucksvoll mitgestaltet wurde, war die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt.

Hinweise für unsere Mitgliedsvereine

Der Landesvorstand von NRW möchte seine Mitgliedsvereine darauf hinweisen, das Einladungen für Veranstaltungen wie z.b., Vereinsjubiläen und Barabafeiern, Anträge für Verdienstauszeichnungen und Vereinsjubilare, sowie Hinweise auf Hochzeiten und Geburtstage bis zum 31. März bei der “ Geschäftsführung “ des Landesverbandes NRW schriftlich vorliegen sollten. Desto besser kann die Jahresplanung erfolgen. Sollten sich die Kontaktdaten des Mitgliedvereines ändern, durch Veränderung im Vorstand usw., bitte rechtzeitig die Geschäftsführung des Landesverbandes NRW darüber informieren. Siehe Kontakt.